Home
 

Htl Pinkafeld

HomeNewsOrganisationAllgemeinGästehäuser

Informatik

deutsch english

Informatikabteilung dominiert anspruchsvollen Programmierwettbewerb

Meet the challenge – unter diesem Motto lud die Firma Knapp, einer der größten steirischen IT-Arbeitgeber und seit 2011 Bildungspartner der Informatikabteilung, Anfang März zum „Knapp Coding Contest“ in die Konzernzentrale nach Hart bei Graz. Rund 80 Studenten und Schüler von Universitäten, Fachhochschulen und HTLs aus Süd- und Ostösterreich nahmen an diesem sehr gut organisierten Programmierwettbewerb teil. Dabei waren vor allem analytisches Denkvermögen und natürlich eine solide Informatikausbildung gefordert.

Bei der Siegerehrung räumte das von Dipl.-Ing. Gerhard Posch betreute Team der Informatikabteilung groß ab: Michael Reitgruber aus der 5ADV konnte den mit € 1.250.- dotierten 2.Platz erringen, Christoph Oswald ebenfalls aus der 5ADV belegte den 3.Platz und durfte € 1.000.- mit nach Hause nehmen. Die gesamte Mannschaft der HTL Pinkafeld wurde als das bestes und erfolgreichste Team ausgezeichnet und Hannes Lang aus der 4AHIF durfte sich über den Gewinn eines iPad Mini freuen. Dazu ist auch noch der Sieger, der FH-Student Reinhard Handler, ein Absolvent der Informatikabteilung.

Für die Schüler der Informatikabteilung war es ein großartiges Erlebnis und sicher auch eine wichtige Erfahrung. Das Konzept, verstärkt mit Partnern aus der Wirtschaft zusammen zu arbeiten, bewährt sich in der Abteilung Informatik seit Jahren und wird in der letzen Zeit durch Bildungspartnerschaften weiter intensiviert. Die Kooperationsmöglichkeiten sind dabei sehr vielfältig und bringen viele Vorteile für die Wirtschaftsbetriebe, die Schule und vor allem natürlich für die Schüler: Diese kommen bereits frühzeitig in Kontakt mit möglichen Arbeitgebern und können so in ihren späteren Beruf „hineinschnuppern“.

Wir gratulieren herzlich!


Schüler/innen im Unterricht

Informatik - kreativ, innovativ und allgegenwärtig

In der heutigen Berufswelt gibt es kaum mehr einen Bereich ohne IT-Beteiligung. Die Informatik ist aber nicht nur im Arbeitsalltag überall präsent, sondern die Informations- und Kommunikationstechnologien prägen unsere heutige Gesellschaft und sind ein wesentlicher Faktor der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung. Google, Facebook, Smartphones, Tabs & Co sind aus einer globalisierten Wissensgesellschaft nicht mehr wegzudenken.


Berufsausbildung mit Jobgarantie

Auf dem Informatiksektor sind deshalb Expert/innen sehr gefragt, vor allem in unserem Ausbildungsschwerpunkt „Software-Engineering mit modernen Programmiersprachen wie Java und C++. Die Kombination mit der fundierten Wirtschaftsausbildung, die internationale Ausrichtung durch unseren bilingualen Zweig und die vertiefende Vermittlung von Oracle-, SAP- und Cisco-Kenntnissen sowie das projektbezogenen Arbeiten legen den Grundstein dafür, dass die Absolvent/innen der Abteilung Informatik überaus gefragt und beruflich sehr erfolgreich sind.

Unsere Bildungspartner - mittlerweile mehr als 30 facheinschlägige Wirtschaftsbetriebe aus der gesamten Ostregion von Wien bis Graz - bestätigten uns das auch am „Recruiting Day 2013 und geben quasi eine Jobgarantie!


Schüler/innen im Unterricht

Neue Schwerpunkte ab 2014/15

Ab dem Schuljahr 2014/15 besteht in den beiden letzten Jahren die Wahl zwischen zwei Ausbildungsschwerpunkten:

  • Mobile and Internet Programming
  • Wirtschaftsinformatik

Damit können Schüler/innen gezielt die Spezialausbildung wählen, die sie besonders interessiert.


Auszeichnungen und Erfolge bei Wettbewerben

Die hohe Qualität unserer Ausbildung wird immer wieder durch besondere Auszeichnungen und die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben bestätigt.

So wurde das Team der Abteilung Informatik aktuell beim „Teacher's Award 2012/13“ und mit dem „Bgld. Jugendbeschäftigungspreis 2013“ prämiert!

Sehr erfreulich sind die vielen Preise bei unterschiedlichen Wettbewerben wie beispielsweise dem „Knapp Coding Contest“, dem Hacker-Nachwuchswettbewerb „Cyber Security Challenge“, dem Börsespiel „School Investor“, dem „Catalyst Coding Contest“, den „Business Schoolgames“ und anderen mehr. Beim größten österreichischen Schulwettbewerb „Jugend Innovativ“ wurde die Abt. Informatik im Jahr 2011 als „Innovativste Schule des Burgenlands“ ausgezeichnet.

Immer wieder nehmen wir an nationalen Projekten wie beispielsweise dem „eLC 2.0“, das eLearning Cluster-Projekt des Bildungsministeriums, oder bei internationalen Projekten wie z.B. dem Leonardo da Vinci-Programm für lebenslanges Lernen der EU teil.

Ein besonderes Highlight ist es aber, wenn unsere Schüler/innen sogar Österreich bei der „Internationalen Informatik-Olympiade“  vertreten dürfen!

Foto: Thomas Tangl (3.v.re.), Thomas Pinetz (2.v.re) bei der IOI 2012 in Italien


Komm und mache dir selbst ein Bild
vom Ausbildungsangebot, dem ausgezeichneten Arbeitsklima
und dem engagierten Lehrer/innenteam der Abteilung Informatik!