go to content

HTL-Leichtathletik-Anlage ist derzeit die einzige ihrer Art im Burgenland

Im Zentrum der Anlage befindet sich ein Rasenfußballplatz mit internationalen Ausmaßen, der von einer sechsbahnigen 400-Meter-Rundlaufbahn umgeben ist. Eine Hindernisbahn, drei Anlagen für Weitsprung, je eine für Hochsprung, für Stabhochsprung und Kugelstoßen sowie Vorrichtungen für Speer-, Diskus- und Hammerwurf erweitern die Möglichkeiten verschiedene Sportarten gleichzeitig durchzuführen. Seit 2001 gibt es ein zusätzliches Mehrzweckspielfeld mit Kunststoffbelag, seit 2007 eine überdachte Tribüne und seit 2010 einen Beachvolleyballplatz mit zwei Feldern.

Die Außensportanlage der HTL Pinkafeld wurde kurz nach der Eröffnung der Schule im Jahr 1967 gebaut, 1983 renoviert und 2001 generalsaniert. Die jetzt abgeschlossenen notwendigen neuerlichen Baumaßnahmen erstreckten sich von Herbst 2017 bis zum Sommer 2018 und umfassen ein Investitionsvolumen von knapp einer Million Euro, die von Bund, Land, Bundesimmobiliengesellschaft und der Stadtgemeinde Pinkafeld getragen werden.

Direktor Wilfried Lercher: „Die Anlage in Pinkafeld ist für nationale Leichtathletikmeisterschaften geeignet und zugelassen, auch internationale Jugendmeisterschaften können hier abgehalten werden.“

Weitere Bilder