go to content

Neue Labors für Elektronik- und Gebäudetechnik-Schüler

Am Freitag, dem 16. November 2018 werden um 10 Uhr mit einem Pressegespräch und der offiziellen Eröffnung die neuen Labors der Abteilungen für Elektronik und Gebäudetechnik an der HTL Pinkafeld eröffnet.

Indoor-Testgelände für selbstfahrende Autos, Roboter und Drohnen

Die vier neuen Elektronik-Labors sind für die elektronische Grundausbildung im Fach Hardwareentwicklung, für Messtechnik und Regelungssysteme, für Kommunikationssysteme und –netze sowie für Digitale Systeme und Computersysteme und Fachspezifische Softwaretechnik ausgestattet. Letzteres verfügt über ein Indoor-Testgelände für die Beschäftigung mit selbstfahrenden Autos, Robotern und Drohnen.

Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit im „Future Lab“

Das neue „Future Lab“ der Gebäudetechnikabteilung zielt darauf ab, ein Einfamilienhaus mit verschiedenen Energiegewinnungsmethoden energieautark versorgen zu können. Eine Photovoltaik-Anlage, eine Luft-Wasser-Wärmepumpe und eine Sole-Erdreich-Wärmepumpe, eine Klimadecke, Infrarotpaneele und ein Brennstoffzellenmodell sollen dabei verbunden werden. Die Kontrolle und Steuerung sämtlicher Geräte kann über Apps am Handy oder Tablet erfolgen.

Ausbildung am Stand der Technik

Die Erfordernisse der neuen Lehrpläne, die Rechtsvorschrift über größere Gruppen für den Laborunterricht sowie die schnelle technische Entwicklung im Bereich der Elektronik und Gebäudetechnik machten eine Modernisierung und Neuausstattung der Räume mit einer Investitionssumme von rund einer halben Million Euro notwendig.
„Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern eine Ausbildung am neuesten Stand der Technik bieten“, sind sich beide Abteilungsvorstände, Karlheinz Oswald und Adalbert Schönbacher einig.

Weitere Bilder