go to content

HTL-Schülerinnen treffen als Netzwerkerinnen Vorbereitungen für das neue Schuljahr

Der Umstieg in eine neue Schule stellt für die meisten 14-Jährigen nicht nur einen neuen Lebensabschnitt dar, sondern ist auch mit unterschiedlichen Herausforderungen verbunden. Neue Menschen, vielfältige Reize und eine komplexe Infrastruktur können die für das Lernen notwendige innere Ruhe und Gelassenheit gefährden.

Um den im Herbst neu eintretenden Schülerinnen etwaige Berührungsängste zu nehmen und sie mit der HTL vertraut zu machen, führten sozial engagierte HTL-Schülerinnen, die im HTL-Mädchenteam organisiert sind, in der letzten Schulwoche einen Mädchen-Begrüßungstag durch.

Im Bestreben, Erfahrungen weitergeben zu können und die neuen Schülerinnen auf die Phase des Schulanfangs vorzubereiten, wurden emsig Einladungen gestaltet und verschickt, strukturelle Vorbereitungen getroffen und eine Jause gerichtet. Somit konnte den knapp 30 neuen Schülerinnen, die der Einladung gefolgt waren, ein herzlicher Empfang bereitet werden.

In entspannter Atmosphäre lernten die Mädchen einander kennen. Insider-Tipps wurden weitergegeben, Kontaktdaten ausgetauscht und der weitläufige Gebäudekomplex der Schule konnte in Kleingruppen erkundet werden.

Mit dem selbstgewählten Motto „Gemeinsam sind wir stark!“ endete die Veranstaltung, die einmal mehr die soziale Ausrichtung der HTL Pinkafeld unterstreicht.