Zum Inhalt springen

Neuer Höchststand: Frauenanteil an HTL Pinkafeld auf 16 %

Direktor Wilfried Lercher freut sich über den bisher höchsten Mädchen- bzw. Frauen-Anteil an der Schule mit knapp 16 Prozent: Das steigende Interesse „zeigt, dass selbstverständlich auch für Mädchen und Frauen alle Bereiche der Technik spannende Betätigungsfelder mit gut bezahlten Jobaussichten darstellen.“
Lag der Frauenanteil an der Gesamtschülerzahl im Schuljahr 1999/2000 noch bei 7,55 %, stieg er kontinuierlich auf aktuell 15,95 %. Damit besuchen derzeit 218 Mädchen und Frauen die HTL Pinkafeld, 41 davon die Abendschule.

Förderung der Ausbildung von Mädchen und Frauen

„Die Technik ist weiblich!“ – Mit diesem Slogan wirbt die Schule in einem eigens für junge Frauen erstellten Folder gezielt um künftige Schülerinnen. Darin werden Interessen von Mädchen angesprochen wie selber ein Gebäude zu gestalten, einen Roboter zu konstruieren, einen Computer zu programmieren oder beizutragen, Energie sinnvoll zu nutzen. Die vier Abteilungen für Bautechnik, Elektronik, Gebäudetechnik und Informatik bieten dafür eine umfassende und zeitgemäße Ausbildung. Gleich für welchen dieser Ausbildungszweige sie sich entscheiden, als Absolventinnen stehen ihnen zahlreiche berufliche Möglichkeiten offen. Unternehmen erkennen heute zunehmend das Potenzial von Frauen in technischen Berufen und schätzen neben dem fachlichen Know-how weibliche Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Organisationstalent und soziale Kompetenz.

Interesse ist das Wichtigste 

Kerstin Geieregger-Wolfger, selbst Absolventin der Gebäudetechnik-Abteilung der HTL Pinkafeld, arbeitete nach einem Studium an der FH Pinkafeld in einem Planungsbüro und unterrichtet jetzt als Lehrerin Fachtheorie Gebäudetechnik an der Schule. Sie lobt die gute schulische Ausbildung als Basis für ihren weiteren Berufsweg. „Und nicht zu vergessen, erwirbt man als Frau oder Mädchen ein gewisses Durchsetzungsvermögen gegenüber der Männerwelt. Ich glaube, das Wichtigste ist, Interesse an der Technik zu haben und den Mut, seinen eigenen Weg zu gehen.“
Das bestätigt auch die Abteilungssprecherin der Gebäudetechnik-Abteilung, Selma Holzer: „Ich persönlich habe mich von klein auf schon immer für sämtliche technische Themen interessiert und in diesem Fall war die HTL die beste Wahl für mich.“ 

Neues Betreuerinnenteam für das Mädchenteam 

Ein seit vielen Jahren an der Schule bestehendes Mädchenteam hilft nicht nur in schulischen Fragen, sondern organisiert auch Informations- und Kennenlerntage für neue Schülerinnen, engagiert sich für karitative Projekte und bietet am Schulanfang ein Patensystem für die neu eintretenden Schülerinnen. Gemeinsame Exkursionen, gegenseitige Unterstützung, vor allem bei Problemen, Spiel und Spaß fördern Teamwork und Teambuilding der Gruppe. Dabei erhalten die Mädchen pädagogische Unterstützung. Nach langjähriger erfolgreicher Aufbauarbeit durch Professorin Evelin Weber-Kröpfl führt seit Oktober 2020 ein Lehrerinnenteam dies fort. Die Technikerin Birgit Stephan und die Allgemeinbildnerinnen Bettina Vidmar und Eveline Voith unterstützen das Mädchenteam und stehen als Mädchenberaterinnen zur Verfügung. 

Girls only – Online-Infoabende 

Um interessierten Mädchen die Möglichkeit zur persönlichen Information über die Ausbildungsinhalte zu geben bietet die HTL Pinkafeld zwei Online-Infoabende. Daran kann man auf der Schulwebsite unter Info – Open Days am 15. Jänner und 1. Feber 2021 unter dem Titel „girls only“ teilnehmen: https://htlpinkafeld.at/opendays/

Weitere Bilder