Zum Inhalt springen

Religionsexkursion: Blick für Menschen in Not

Am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien unternahmen 18 Maturanten der Abteilung für Gebäudetechnik der HTL Pinkafeld eine Exkursion im Rahmen des Religionsunterrichts nach Eisenstadt. Die Schulveranstaltung hatte zum Ziel, das österreichische Justizsystem sowie die Arbeit der Caritas kennenzulernen.

Am Vormittag waren die Exkursionsteilnehmer bei einer Gerichtsverhandlung gegen einen jungen Straftäter. Im Anschluss beantwortete die vorsitzende Richterin Fragen der Maturanten zum gegenständlichen Fall sowie zum österreichischen Justizsystem im Allgemeinen.

Am Nachmittag besuchte die Gruppe aus Pinkafeld das Second-Hand-Geschäft Carla der Caritas Burgenland. Josef Goldnagel erklärte den Schülern die Arbeit dieses Beschäftigungsprojektes für Langzeitarbeitslose und der Caritas für Menschen in Not.

„Die Schüler zeigten sich einerseits betroffen, wie viele Menschen an den Rand der Gesellschaft geraten, andererseits beeindruckt davon, wie Justiz und Caritas für sie arbeiten“, resümierte der begleitende Religionslehrer Prof. Andreas Weinhoffer.

Weitere Bilder