Zum Inhalt springen

Gebäudetechnik-Maturanten analysieren Einfamilienhaus

Mitte April wurde die Diplomarbeit „Energetische, technische und wirtschaftliche Betrachtung eines Enfamilienhauses“ von den Maturanten Michael Gruber, Rene Müller und Andreas Paar an den Auftraggeber Alois Paar übergeben.

Ziel dieser Arbeit war es, eine Entscheidungshilfe für den Bauherrn bezüglich einer Erneuerung der derzeitigen Heizungsanlage zu liefern. Im Zuge dessen wurde die Fragestellung, welche Kosten sich für den Umbau auf ein anderes Heizungssystem mit zusätzlicher kontrollierter Wohnraumlüftung ergeben, geklärt. Um eine Aussage über den Energieverbrauch des Gebäudes machen zu können, wurde ein Energieausweis für das Einfamilienhaus erstellt. Im Zuge dessen wurden auch mögliche Einsparungspotentiale aufgezeigt.

Im Zentrum aller Überlegungen standen erneuerbare Energiequellen. Alternativ zur bestehenden Ölheizung wurde eine Wärmepumpe mit Fußbodenheizung geplant. In Kombination dazu wurden verschiedene Varianten von thermischen Solaranlagen und Photovoltaikanlagen näher betrachtet. Durch die Auslegung und Berücksichtigung der kontrollierten Wohnraumlüftung wird der Wohnkomfort für die Familie Paar zusätzlich erhöht.

Betreut wurde diese Diplomarbeit von Prof. Christoph Ebner.