Zum Inhalt springen

HTL-Brassband im „Hits in Blech“-Finale

Schulmusik hat an der HTL Pinkafeld eine 40-jährige Tradition: Bereits seit den späten 1970er Jahren bringen ein Schulblasorchester und eine Lehrer-Band musikalische Abwechslung in den schulischen Alltag. In den letzten Jahren haben einige Musikbegeisterte gemeinsam mit der Schulleitung geeignete Rahmenbedingungen geschaffen, damit interessierte Schüler und Lehrer ihr musikalisches Talent unter Beweis stellen und gemeinsam ihrem Hobby und ihrer Leidenschaft auch in der Schule nachgehen können. Zahlreiche Auftritte zur Umrahmung von schulischen Veranstaltungen und Highlights wie ein Flashmob in der Eisenstädter Fußgängerzone, ein Platzkonzert vor dem Schloss Esterhazy und zuletzt die Teilnahme bei „Hits in Blech Junior“ von ORF Burgenland bestätigen, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist.

„Hits in Blech“-Bewerbung mit 70er Jahre-Hit „Y.M.C.A.“

Seit einigen Jahren veranstaltet der ORF Burgenland den Wettbewerb „Hits in Blech“, bei dem Blasmusikkapellen und Ensembles typische Musiktitel des ORF-Radioprogrammes nachspielen und es für die Sieger interessante Preise zu gewinnen gibt. Beim diesjährigen „Hits in Blech Junior“-Wettbewerb nahm auch die Brassband der HTL Pinkafeld teil, zu gewinnen gab es einen Radio-Frühschoppen.
Der eingesandte Titel „Y.M.C.A.“, aufgenommen im Probelokal der Stadtkapelle Pinkafeld, wusste zu gefallen und brachte die HTL-Brassband unter die 15 ausgewählten Teilnehmer, die in den ORF-Programmen vorgestellt wurden. Die Aufnahme des 1970er Schlagers von Village People im großen Eisenstädter Sendesaal mit Aufnahmeleiter Reinhold Bieber und dem HiB-Verantwortlichen Michael Pimiskern war eine spannende musikalische Herausforderung und ein erster Höhepunkt.

Brassband sehr beliebt beim Publikums-Voting

Nach der dreiwöchigen Vorstellungsrunde war das Publikum am Wort: An drei Tagen konnte aus den 15 Titeln per Voting der persönliche Favorit gewählt werden. Viele Mitglieder der HTL-Schulgemeinschaft hatten nicht nur selbst fleißig gewählt, sondern auch Familie, Verwandte und Freunde aktiviert. Über 14.000 Stimmen wurden abgegeben, mehr als 23 Prozent davon erhielt die HTL-Brassband, die mit diesem beeindruckenden Ergebnis im Finale mit dabei war. Ebenfalls ins Finale kamen die Piccolinis aus Apetlon und die Krawallos des MV Großhöflein.

Im Finale knapp gescheitert 

Am Sonntag, 27. Oktober, war es dann soweit: Im Rahmen eines ORF Burgenland-Frühschoppens fand das Finale statt, bei dem es vor einer Fachjury live um den Sieg ging. Mit dabei war die voll besetzte HTL-Brassband, die mit 40 Musikerinnen und Musikern mit ihrer Interpretation des Village People-Hits „Y.M.C.A.“ an den Start ging. Am Ende einer spannenden Stunde, in der alle drei Finalisten ihr Bestes gaben und musikalischer Gleichstand herrschte, wurden schließlich die Piccolinis mit einer größeren Anzahl junger Musiker zum Gewinner gekürt.
Die Freude bei den Schülern und Lehrern der HTL Pinkafeld über das Erreichte überwog bei weitem die kurze Enttäuschung über den verfehlten Sieg. Eine besondere Auszeichnung war auch, dass die HTL-Brassband die zusätzlichen Titel „Böhmischer Traum“ und „Spielmannsgruß“ live zum Besten geben durfte. 

Blasmusik mit Tradition und Zukunft 

Die Teilnahme war für die gemeinsam musizierenden Schüler und Lehrer ein prägendes Gemeinschaftserlebnis: So hat Blasmusik in der HTL Pinkafeld Tradition und Zukunft.
Aktuell musizieren in der „Brassband der HTL Pinkafeld“ rund 50 Schüler und Lehrer gemeinsam bei verschiedenen Anlässen und in unterschiedlichen Besetzungen. Die Organisatoren und musikalischen Leiter sind Ing. Martin Auerböck und Prof. Birgit Bergmann.

Ein besonderer Dank geht an die Stadtkapelle Pinkafeld, die bei Bedarf das Probelokal oder musikalisches Equipment zur Verfügung stellt!

Weitere Bilder